Das albanische Parlament hat am Freitag Cannabis für medizinische Zwecke in einem Land legalisiert, das einst als europäischer Knotenpunkt des Marihuanahandels bekannt war.

Das Parlament stimmte mit 69 zu 23 Stimmen dafür, den begrenzten und kontrollierten Anbau von Cannabispflanzen zuzulassen, ein Schritt, der von der Opposition heftig angefochten wurde.

Es war nicht klar, wie medizinisches Cannabis reguliert werden soll. Die Regierung ist davon überzeugt, dass die Zulassung einer begrenzten Produktion von Cannabis die Steuereinnahmen steigern kann.

Der venezolanische Ex-Spionagechef und Vertraute von Chávez wurde wegen Drogenhandels an uns ausgeliefert

Cannabis

Eine allgemeine Ansicht einer zu Gesundheitszwecken in Kolumbien angebauten Cannabispflanze am 18. Juli 2023. (Juancho Torres/Anadolu Agency über Getty Images)

In der Vergangenheit florierte der Marihuana-Anbau in Albanien, da Drogenhändler den Mangel an starker Regierungsführung in dem postkommunistischen Land ausnutzten.

Nach ihrer Machtübernahme im Jahr 2013 setzte die linksgerichtete Sozialistische Parteiregierung von Premierminister Edi Rama die Zerstörung von Cannabispflanzen als Hauptziel ein.

KLICKEN SIE HIER, UM DIE FOX NEWS-APP ZU ERHALTEN

In den nächsten zwei Jahren wurden Millionen von Cannabispflanzen mit einem geschätzten Marktwert von 8,5 Milliarden US-Dollar zerstört, mehr als zwei Drittel des damaligen jährlichen Bruttoinlandsprodukts des Landes.

Im Jahr 2014 wurde ein Polizist bei einer Razzia in einem Dorf im Süden mit Schützenpanzern tödlich erschossen. Die Polizei wurde von Drogenanbauern mit automatischen Waffen und Raketen beschossen.

Albanien ist immer noch eine Hauptroute für den Handel mit harten Drogen. Die Polizei geht immer noch gegen vereinzelte Fälle von Cannabisanbau vor, allerdings deutlich seltener als noch vor einem Jahrzehnt.

By c2q3c