Ein Drohnenangriff, der vermutlich von der US-geführten Koalition in Nordsyrien durchgeführt wurde, tötete am Freitag einen Mann mit Verbindungen zum Islamischen Staat und verletzte einen Passanten, sagten eine Sanitätergruppe und ein Kriegsbeobachter der Opposition.

Der syrische Zivilschutz, auch bekannt als „Weißhelme“, sagte, der Mann sei beim Fahren eines Motorrads getötet worden. Es hieß weiter, dass auch ein Passant verletzt worden sei.

Rami Abdurrahman, Leiter der in Großbritannien ansässigen Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte, sagte, der von der Drohne angegriffene Mann sei ein Militant mit Verbindungen zur Gruppe „Islamischer Staat“. Nach Angaben der Beobachtungsstelle ereignete sich der Angriff auf der Straße, die die Stadt al-Bab mit dem Dorf Bazaa verbindet.

Die von den USA geführte Koalition nimmt seit Jahren Kämpfer mit Verbindungen zu Al-Qaida und dem IS ins Visier.

UN FORDERT SAUDIS AUF, ZWEI FRAUEN, DIE WEGEN TWEETS, IN DENEN KRITIS ZUM SALMAN-REGIME SIND, INHAFTIERT WURDEN, Freizulassen

Grafik für den Nahen Osten

Bei einer Schießerei in einer libanesischen Moschee sei mindestens eine Person gestorben und fünf weitere verletzt worden, sagte ein Sicherheitsbeamter.

KLICKEN SIE HIER, UM DIE FOX NEWS-APP ZU ERHALTEN

Im Mai erklärte das US-Militär, es untersuche Berichte, wonach es Anfang des Monats bei einem Angriff im Nordwesten Syriens einen Zivilisten getötet habe, als es auf einen hochrangigen Al-Qaida-Führer zielte.

Jeden Tag sind mindestens 900 US-Streitkräfte in Syrien stationiert, zusammen mit einer unbekannten Zahl von Vertragspartnern, die mit den kurdisch geführten Syrischen Demokratischen Kräften zusammenarbeiten. Ihre Aufgabe ist es, ein Comeback des IS zu verhindern, der 2014 über den Irak und Syrien fegte, die Kontrolle über große Gebiete übernahm und manchmal auch andere militante Gruppen ins Visier nahm.

Trotz ihrer Niederlage in Syrien im März 2019 verüben IS-Schläferzellen immer noch tödliche Angriffe in dem vom Krieg zerrissenen Land, die sich hauptsächlich gegen syrische Regierungstruppen, SDF-Mitglieder und örtliche Beamte richten.

Nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur SANA kamen in einem anderen Teil Syriens bei einem Unfall auf der Straße, die die Innenstadt von Homs mit der historischen Stadt Palmyra verband, 16 Menschen ums Leben, darunter Frauen und Kinder. Es hieß, die Leichen seien in Krankenhäuser in der Zentralprovinz Homs gebracht worden.

By c2q3c