Bewaffnete Männer haben am Freitag den Leiter eines Büros des Welternährungsprogramms im Jemen erschossen, teilte die humanitäre Organisation mit.

In einer Erklärung hieß es in der Sendung, dass der Jordanier Moayad Hameidi kurz nach seiner Ankunft im Land, um dort die Leitung des Büros in der Stadt Taiz zu übernehmen, von bewaffneten Männern erschossen wurde. Es hieß weiter, er sei kurz nach seiner Einlieferung ins Krankenhaus gestorben.

Jemens Kriegsparteien, Huthi-Rebellen, Saudi-Arabien, Austausch von 64 gefallenen Truppen

Es war nicht sofort klar, wer für den Angriff verantwortlich war.

Grafik für den Nahen Osten

Ein Mitarbeiter des Welternährungsprogramms wurde in Taiz, Jemen, von bewaffneten Männern erschossen.

Al-Qaida auf der Arabischen Halbinsel, auch bekannt unter dem Akronym AQAP, ist in mehreren Regionen im Jemen aktiv. Es wird angenommen, dass es sich um einen der gefährlicheren Zweige des Terrornetzwerks Al-Qaida handelt. Jahrelange Konflikte haben es der Gruppe ermöglicht, in mehreren Gebieten des Landes präsent zu bleiben.

Der UN-Gesandte behauptet, es seien diplomatische Bemühungen zur Beendigung des Jemen-Krieges im Gange

Taiz, die drittgrößte Stadt des Landes, wird seit 2016 im Rahmen des brutalen Bürgerkriegs im Land von den Huthi-Rebellen belagert. Die Blockade hat die Bewegungsfreiheit stark eingeschränkt und den Fluss lebenswichtiger Güter, Medikamente und humanitärer Hilfe an die Einwohner der Stadt behindert.

Der Krieg begann im Jahr 2014, als die Huthi Sanaa und weite Teile des nördlichen Jemen eroberten und die Regierung ins Exil zwangen. Eine von Saudi-Arabien geführte Koalition trat Anfang 2015 in den Krieg ein, um zu versuchen, die international anerkannte Regierung wieder an die Macht zu bringen.

KLICKEN SIE HIER, UM DIE FOX NEWS-APP ZU ERHALTEN

Der Konflikt hat zu einer der schlimmsten humanitären Krisen der Welt geführt und sich im Laufe der Jahre zu einem regionalen Stellvertreterkrieg zwischen Saudi-Arabien und dem Iran entwickelt. Mehr als 150.000 Menschen, darunter Kämpfer und Zivilisten, wurden getötet.

By c2q3c