Mitglieder des progressiven Repräsentantenhauses „Squad“ stimmten am Dienstag gegen eine Resolution, die bekräftigte, dass Israel kein rassistischer oder Apartheidsstaat sei, nur wenige Tage nachdem ein linker Abgeordneter am Wochenende in Schwierigkeiten geriet, weil er Israel auf diese Weise bezeichnet hatte.

Neun Demokraten stimmten gegen die Maßnahme, die letztendlich mit 412 zu 9 angenommen wurde und eine weitere Demokratin, die Abgeordnete Betty McCollum, D-Minn., mit „anwesend“ stimmte.

Demokraten, die gegen die Maßnahme stimmten, waren die Abgeordneten Alexandria Ocasio-Cortez und Jamaal Bowman aus New York, Rashida Tlaib aus Michigan, Ilhan Omar aus Minnesota, Summer Lee aus Pennsylvania, Ayanna Pressley aus Massachusetts, Cori Bush aus Missouri, Andre Carson aus Indiana und Delia Ramirez aus Illinois.

Die Abstimmung fand statt, kurz bevor der israelische Präsident Isaac Herzog am Mittwoch auf einer gemeinsamen Kongresssitzung sprechen sollte.

„SQUAD“ DEM sieht sich mit Gegenreaktionen konfrontiert, weil sie Israel als „Rassistenstaat“ verunglimpfen: „Wirklich widerlich“

Die Gruppe

Mitglieder der progressiven Truppe stimmten gegen eine Resolution, dass Israel kein rassistischer Staat sei

Tlaib, das einzige palästinensisch-amerikanische Mitglied des Kongresses, äußerte sich vor der Schlussabstimmung im Repräsentantenhaus zu der Resolution.

„Wir sind hier und bekräftigen erneut die Unterstützung des Kongresses für die Apartheid“, sagte Tlaib. „Es ist ein Versuch, die Realität zu leugnen und die Gewalt der Apartheid zu normalisieren.“

„Diese Woche werden wir immer wieder hören, dass die Leute sagen: ‚Oh, das ist hier parteiübergreifende Unterstützung.‘ Aber vergessen Sie nicht: Dieses Gremium, dieser Kongress, hat das südafrikanische Apartheidregime unterstützt, und es war auch überparteilich.“

Die Resolution wurde vom Abgeordneten August Pfluger, R-Texas, eingebracht, während Tlaibs progressive Kollegin Pramila Jayapal, D-Wash., von beiden Seiten Kritik erleidet, weil sie Israel am Wochenende als „rassistischen Staat“ bezeichnet hat.

Der Abgeordnete des Repräsentantenhauses Jayapal kritisiert das FBI wegen der Erhebung von Daten von Amerikanern und warnt vor einer „schwierigen“ FISA-Neuautorisierung

Die pro-israelische Resolution wurde vom Abgeordneten August Pfluger, R-Texas, eingebracht (Tom Williams/CQ-Roll Call, Inc über Getty Images)

Pfluger brachte die mangelnde Unterstützung einiger Demokraten für seine Resolution mit der Unterstützung von Antisemitismus gleich.

„Israel ist unser wichtigster Partner im Nahen Osten. Für den US-Kongress ist es von entscheidender Bedeutung, eine einheitliche Botschaft zu senden, dass wir an der Seite Israels stehen und unsere jüdischen Gemeinden eindeutig unterstützen. Ich bin äußerst enttäuscht, dass die demokratischen Abgeordneten sich geweigert haben, gegen Antisemitismus zu stimmen und dies zu bejahen.“ dass Israel kein rassistischer Staat ist“, sagte Pfluger gegenüber Fox News Digital.

Jayapal, die heute für die Resolution gestimmt hat, hat ihre Kommentare seitdem zurückgenommen, obwohl sie von Dutzenden ihrer demokratischen Kollegen, darunter auch der Führung des Repräsentantenhauses, verurteilt wurden und sie weiterhin darauf beharrte, dass die Regierung des israelischen Premierministers Benjamin Netanjahu rassistisch sei.

Spitzendemokraten wehren sich zurück, nachdem „SQUAD“-Mitglied Israel als „Rassistenstaat“ bezeichnet hat

Biden, Herzog

Die Resolution kommt kurz bevor der israelische Präsident Isaac Herzog (im Bild mit US-Präsident Biden) voraussichtlich vor dem Kongress sprechen wird (Doug Mills-Pool/Getty Images)

KLICKEN SIE HIER, UM DIE FOX NEWS-APP ZU ERHALTEN

Herzogs kommende Rede hat die Spaltungen innerhalb der Demokratischen Partei erneut aufgerissen und gleichzeitig die Republikaner darin geeint, die Kritik linker Hardliner an Israel zu verurteilen.

Es wird erwartet, dass sowohl Omar als auch Ocasio-Cortez Herzogs Rede boykottieren, die anlässlich des 75. Jahrestages des Staates im Nahen Osten an die Beziehungen zwischen den USA und Israel erinnern soll.

By c2q3c